Zentralinstitut - Springe direkt:

Versorgungsatlas

Regionale Unterschiede im Fokus

In der gesetzlichen Krankenversicherung sollen alle Versicherten eine möglichst gleichwertige medizinische Versorgung erhalten. Trotzdem sind regionale Unterschiede unvermeidlich. So treten Krankheiten mehr oder weniger häufig auf; Arztpraxen liegen unterschiedlich dicht beieinander, Versicherte nutzen verschiedenartige Angebote: Nur wenn die Gründe bekannt sind, können die Verantwortlichen im Gesundheitssystem Maßnahmen gegen unerwünschte regionale Unterschiede ergreifen.

Mit versorgungsatlas.de bieten wir eine umfassende und öffentlich zugängliche Informationsquelle zur medizinischen Versorgung in Deutschland:

  • Wir stellen vorhandene wissenschaftliche Erkenntnisse und Informationen über regionale Unterschiede in der medizinischen Versorgung gebündelt dar.
  • Vertragsärzte, Versicherte und die allgemeine Öffentlichkeit können sich schnell, einfach und genau informieren.
  • Damit stoßen wir eine breite Diskussion über die Versorgungslage an.
  • Wir machen Gründe und Gestaltbarkeit regionaler Unterschiede sichtbar.
  • Kassenärztliche Vereinigungen, Krankenkassen und Gesundheitspolitiker können, regionalen Handlungsbedarf schneller erkennen.
  • Das Zi trägt damit zur Gewährleistung einer gleichmäßig guten Versorgung bei.

Umfassende Darstellung der Forschungsergebnisse

In dem Internetportal finden sich aktuelle Forschungsergebnisse und Analysen, wobei das Augenmerk auf regionalen Unterschieden und möglichen Ursachen liegt. Eine interaktive Karte verdichtet die Forschungsergebnisse zu Kernaussagen; Tabellen zeigen die zugrundeliegenden Daten, Diagramme eröffnen weitere Betrachtungsweisen, und eine Themenliste zeigt die Bandbreite der erhältlichen Analyseergebnisse.

Das Portal steht zudem ausdrücklich allen Versorgungsforschern offen. Jede auf dem Gebiet forschende oder tätige Institutionen (Kassenärztliche Vereinigungen ebenso wie Universitäten, Krankenkassen, Verbände) kann eigene Auswertungen zur Situation der medizinischen Versorgung auf versorgungsatlas.de veröffentlichen.

Ihre Beteiligung

Das Kommentieren der Themen und Darstellungen ist ausdrücklich erwünscht. Hierfür übernimmt das Zi die Redaktion. Die methodische Bewertung der eingesandten Beiträge erfolgt hingegen durch ein Gremium unabhängiger Wissenschaftler, wie es auch bei Fachzeitschriften üblich ist.

Ihr Ansprechpartner

Im Überblick

Ziel

Anschauliche, öffentliche Darstellung aktueller Forschungsergebnisse zur medizinischen Versorgung

Start

online seit 30.08.2011

Darstellungsformen

1. Karte mit „Kernaussage“ zum Thema
2. Tabelle mit den der Karte zugrundeliegenden Werten
3. Diagramm: grafische Darstellung
4. Bericht: ausführliche Textinformationen im PDF-Format

Zum Projekt